Senioren Union zu Besuch im Fritz Höckner Haus

Besuch des Seniorenhauses Fritz Höckner in Ahlhorn
Der Vorstand der CDU-Senioren konnte dank des Engagements von Frau Renate Hanke das Seniorenhaus
Fritz-Höckner in Ahlhorn besuchen und sich ein persönliches Bild dieser neuen Senioreneinrichtung machen.
Bei den Mitgliedern des Vorstandes fand das Seniorenhaus Lob und Anerkennung.
Aufstehen, aufeinander zugehen, voneinander lernen und miteinander umgehen, dies beschreibt gut die Philosophie der Unternehmensgruppe „CONVIVO –bedeutet…einladen…zusammenleben…zusammenwohnen-“ bezüglich der Bewohner und Beschäftigten in ihren Seniorenhäusern.
Menschen machen sich aus ihrem bisherigen Leben auf, um sich in eine für sie neue Gesellschaft zu begeben. Hier begegnen sie anderen Mitmenschen und lernen voneinander, sich auf eine andere Lebensweise einzustellen. Von Bedeutung dabei ist, dass die Mitmenschen/Mitarbeiter in der neuen Umgebung über die Empathie verfügen, damit sich die Bewohner wohl und geborgen fühlen können.
In einem informativen Vortrag sowie einer Führung durch das Seniorenhaus Fritz Höckner, hat uns
Frau Edith Me-Chi, Pflegedienstleiterin dieser Einrichtung, hat uns „ihr Haus“ sehr engagiert vorgestellt. Dabei konnten wir spüren, dass sie über die Fähigkeit und Bereitschaft verfügt, Empfindungen, Emotionen, Gedanken und Motive ihrer Bewohner aber auch Mitarbeiter erkennt, nachzuempfinden kann, entsprechend reagiert und agiert.
In ihrem Vortrag stellte sie bezüglich des Leitgedankens der CONVIVO-Unternehmensgruppe den Baum als das Symbol für unser Leben in den Mittepunkt.
Ein Baum steht für Lebenskraft sowie Wachstum und ist an seinem Ort gut verwurzelt. Er entwickelt sich so, wie es die Lebensbedingungen an seinem Standort zulassen. Ähnlich wie bei uns Menschen.
Viele von uns erreichen irgendwann einen Lebensabschnitt, wo wir auf die Hilfe anderer Menschen angewiesen sind. In dieser Situation ist es wichtig, wenn die betreffenden Menschen in einem „Seniorenhaus“ wohnen/betreut werden können, indem die Mitarbeiter über genügend „Empathie“ verfügen, damit die Bewohner im letzten Lebensabschnitt in einer lebenswerten Umgebung wohnen können.

Frau Edith Me-Chi stellte uns die fünf Säulen, die das Fundament des Handeln der CONVIVO-Gruppe vor.

  • Der Mensch – Er steht immer im Mittelpunkt des Handelns der Mitarbeiter.
  • CONVIVERE „Zusammenleben“.
    Miteinander leben ist unsere Maxime, dies gilt für alle, Bewohner und Mitarbeiter.
    Auch im Alter soll jeder am Leben und an der Gesellschaft teilnehmen können.
  • Entlastung – Dies ist eine Kernleistung.
    Wir wollen zur Entlastung des belasteten Lebens beitragen.
    Für jeden Einzelnen, für die gesamte Familie und für unsere Mitarbeiter.
  • Zufriedenheit – Dies ist das, was wir erreichen möchten.
    Unser Ziel ist Loyalität. Wir wollen die besten und zufriedensten Mitarbeiter;
    dann sind auch unsere Bewohner zufrieden
  • Effizienz – Dies ist unser Prinzip und die Basis für Qualität.
    Für den Menschen wollen wir so viel Zeit wie möglich schaffen.
    Daher müssen wir effizient sein.
    Wohnen im Alter Selbstbestimmt leben mit Betreuung und Komfort.
    Ambulante Versorgung zu Hause
    Wohnparks
    Servicewohnungen
    Seniorenresidenzen
    Stationäre Einrichtungen
    Wohngruppen
    Demenzeinrichtungen.
    Pflege und Dienste Unterstützung und Entlastung für das Leben im Alter.
    Ambulante Pflegedienste
    Pflege zu Hause
    Häusliche Krankenpflege
    Hausnotruf
    Hauswirtschaftlicher Service
    Alltagsbetreuung
    Tagespflege
    Verhinderungspflege
    Kurzzeitpflege
    Stationäre Pflege
    Leben mit Demenz.

Unser Fazit.
Das Fritz-Höckner Seniorenhaus in Ahlhorn ist eine gepflegte Einrichtung, hat ein lebenswertes Ambiente und mit Frau Edith Me-Chi eine sehr empathische, engagierte Pflegeleiterin.
Nachfolgend möchte ich ein Wort von Friederich-Wilhelm Schorlemer zitieren,
Schorlemmer ist evangelischer Theologe und DDR-Bürgerrechtler.
Wo aus Übermut Sanftmut und aus Wankelmut Wandelmut wird, wo aus Eigensinn Gemeinsinn, aus Leid Mitleid, aus Hartherzigkeit Barmherzigkeit, aus Vergeltung Vergebung, aus Sorge Fürsorge aus Vorherrschaft Partnerschaft und aus dem Geschöpf das Mitgeschöpf wird, da erst wird aus dem Mensch ein Mitmensch.