Senioren Union unterwegs in Hamburg

Seit dem vergangenen Jahr ist die Hansestadt Hamburg um eine sehr interessante Attraktion reicher geworden. Nur wenige Meter trennen die hochmoderne und auf dem neuesten Stand der Akustik sowie deutscher Ingenieurskunst erbaute Elbphilharmonie und das architektonisch prachtvolle Gebäude an der Binnenalster, das altehrwürdige Hamburger Rathaus. Für die CDU Senioren war es ein gelungener Spagat zwischen dem im historistischen Stil der Neorenaissance erbauten Rathauses und der in der supermodernen Architektur des 21 Jahrhunderts erbauten Elbphilharmonie. Die prachtvollen offiziellen Räume im Rathaus wie der Plenarsaal der Bürgerschaft, der Sitzungssaal des Senats, das Zimmer des Bürgermeisters geben eindrucksvoll Auskunft der Blüte der Freien und Hansestadt Hamburg, die bis in die heutigen Tage reicht. Mit der Elbphilharmonie hat Hamburg ein neues und eindrucksvolles Wahrzeichen...

Mehr erfahren

Netzbetreiber TenneT favorisiert nicht Trasse „F“

Bei der heutigen Tagung des Dialogforums stellte der Stromnetzbetreiber TenneT den Vertretern von Landkreisen, Gemeinden, Bürgerinitiativen sowie Abgeordneten aus der Region die Gesamtabwägung der verschiedenen Trassenvarianten vor. Tennet möchte die 380-kV-Stromtrasse entlang der Trassenvariante "C" bauen. Dies bedeutet im Wesentlichen den Verlauf der jetzigen 220 KV-Leitung. Die Trasse "F", welche die Gemeinde Großenkneten in den Bereichen Hengstlage, Haschenbrok, Bissel und Ahlhorn betrifft eignet sich aus Sicht der Umwelt-Institute am wenigsten. Astrid Grotelüschen (MdB) dazu:,,Es ist verständlich, dass eine große Betroffenheit bei den Menschen entlang der geprüften Korridore entsteht. Daher bin ich gleich nach Bekanntwerden der Planungen der F-Trasse (...) aktiv geworden und habe den Prozess begleitet." In Gesprächen zum Beispiel mit der Genehmigungsbehörde, dem Amt für regionale Landesentwicklung Weser-Ems und auch dem Investor...

Mehr erfahren